Herbsmatinee der Musikschule Neunenkirchen Vörden

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Herbst-Matinee im Kulturbahnhof Neuenkirchen-Vörden

Wie schon bereits erwähnt nehmen ein paar Mitspieler der Kolpingkapelle an dem Jungen Orchester der Musikschule Neuenkirchen teil. Dieser Auftritt im Kulturbahnhof Neuenkirchen war gleichzeitig der erste Auftritt der Hunteburger mit dem Jungen Orchester. Im Publikum befanden sich auch ein paar Hunteburger die sich angeschaut haben was alles bei der Musikschule in Neuenkirchen läuft.

Im folgendem der Bericht von Frank Wenzel:

„Be Our Guest“ („seien sie unser Gast“), mit diesem Motto begrüßte Musikschulleiterin Claudia Hellwig am Sonntag Vormittag die Gäste im vollbesetzten Saal des Kulturbahnhofs zur zweiten Herbst-Matinee der Musikschule Neuenkirchen-Vörden. Mit dem gleichnamigen Stück aus dem Musical „Beauty And The Beast „ eröffnete anschließend auch Dirigent Julian Luttmer mit dem Jungen Blasorchester der Musikschule das etwa einstündige Musikprogramm.

Für die erste Abwechslung sorgte danach die neunjährige Minna Harmsen mit dem Lied „Ich bin bereit“ aus dem Animationsfilm „Vaiana“. Die Grundschülerin die erst seit diesem September singt, wurde dabei von Gülfidan Söylemez am Klavier begleitet.

Ursprünglich sollten die etwa 35 Musiker des Blasorchesters während der Auftritte der anderen Schüler im Saal Platz nehmen, das war aber aufgrund der vielen Zuhörer nicht möglich. So blieben die Blasmusiker während des gesamten Konzertes einfach auf der Bühne sitzen und spielten zwischendurch mit „In my Garden“ von Kirk Vogel und „Woodpeckers Parade“ von Kees Vlak noch zwei weitere Stücke.

Nach diesem schwungvollen Einstieg kamen aber auch die Liebhaber klassischer Musik nicht zu kurz. Klavierroutinier Moritz Grünebaum trug das Allegro der „Sonatine C-Dur“ von Muzio Clementi vor. Anschließend spielten Lara Neteler auf der Blockflöte und Kirsten Anacker am Klavier die Suite „Prelude“ von Gordon Jacob. Nach langer Zeit mal wieder am Klavier begleitete Mareike Bloemendahl ihre Tochter Sophie am Horn bei den Songs „Greensleeves“ und „The Hunt“ von J.D. Ployahr.

Das Blockflötenensemble unter der Leitung von Beate Böhm trug „Largo“ aus Georg Friedrich Händels Oper „Xerxes“ und „La Follia“ von Arcangelo Corelli vor. Nach diesem kurzen aber intensiven Ausflug in das Barock spielte das Duo Elys Schürmeyer (Violine) und Maren Kolhosser (Klavier) das Stück „Sometimes Mayby“ vom Pamela Wedgewood. „Die beiden „alten Hasen“ Romy Schürmeyer und Anna Torbecke überzeugten anschließend bei dem Stück „Little Romance“ von Eduard Pütz mit ihrem vierhändigen Vortrag am Klavier.

Zum Abschluss dieses abwechslungsreichen Konzertes übernahm noch einmal das Junge Blasorchester und sorgte mit dem Potpourri „Disneys Magical Marches“ für einen stimmungsvollen Ausklang des musikalischen Vormittags im Kulturbahnhof.