Neuigkeiten

Jugendförderpreis des Jugendrings Osnabrücker Land e.V.

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Kolpingkapelle Hunteburg für den Jugendpreis nominiert

Seit einigen Jahren vergibt der Jugendring Osnabrücker Land jährlich einen Jugendförderpreis. Prämiert und ausgezeichnet werden vorbildliche ehrenamtliche Aktivitäten in den Vereinen und Organisationen zum Wohle der Jugend.

Für diesen Preis wurde unter anderem auch die Kolpingkapelle Hunteburg vorgeschlagen. Basis für diesen Vorschlag ist die seit Jahren ehrenamtlich durchgeführte Ausbildung neuer Musiker.

Bei der Preisverleihung am 10.11.17 sind alle Nominierten zu Gast und dürfen neben der Jury auch selber die Preisträger mitwählen. Ein spannender Abend kann erwartet werden.

 

In der Bewerbung heißt es zum Verein und zur Begründung:

 

Beschreibung der Gruppe

Wiederkehrend bildet die Kolpingkapelle Hunteburg ca. alle 3 Jahre  eine neue Gruppe Kinder, Jugendliche oder auch Erwachsene neu aus. Dabei ist es egal, ob Vorkenntnisse vorhanden sind oder nicht. Die Auswahl der Instrumente ist vielfältig und für die Interessierten frei wählbar, in dem Umfang wie auch Instrumente in einem Blasorchester eingesetzt werden. Ehrenamtlich wird wöchentlich den Neuanfängern musikalischer Unterricht  in Theorie und Praxis gegeben, um so den eigenen Nachwuchs zu sichern und zu fördern.

Warum sollte die Gruppe den Jugendförderpreis erhalten?

Die Kolpingkapelle Hunteburg bildet mit zwei ehrenamtlichen Betreuern seit Jahren erfolgreich zumeist junge Leute aus. Man holt die Interessierten musikalisch dort ab, wo sie vom Leistungsstand her stehen und sei es ganz zu Anfang. Man arbeitet ohne jegliche professionelle Unterstützung und völlig unentgeldlich. Die Betreuer sind sowohl musikalisch, aber auch zeitlich und pädagogisch immer wieder gefordert und schaffen es ihre Kids zu motivieren und an die Musik heranzuführen. Auf diesem Wege wurde in den vergangenen Jahren stetig für Nachwuchs gesorgt und das ohne irgendeine Musikschule im Hintergrund, auf die andere Musikgruppen oftmals zurückgreifen können. Die Erfahrung zeigt, dass insbesondere die jungen Leute mit diesem Hobby sozusagen "von der Strasse" geholt werden, sich sinnvoll beschäftigen und vor allem sozial gefördert werden. Die Kolpingkapelle besteht aus 3 aktiven Generationen im Alter von 10-80 Jahren. Somit lernen die Nachwuchsmusiker auch den Umgang mit andern Generationen und werden in der Gruppe, im Verein integriert.

Die Jungmusiker zahlen lediglich für das erste halbe (Probe-) Jahr eine Mietgebühr für geliehene Instrumente, sodass das Hobby obendrein noch nahezu kostenlos ist.All diese Aspekte verdienen hohe Anerkennung und somit wäre es eine besondere Ehrung den Jugendförderpreis zu erhalten.