Neuigkeiten

Wechsel der Generationen

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Wechsel der Generationen NOZ vom 14. Januar 2011


Hunteburg. Die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, die junge Generation mit einzubeziehen, das war die Zielsetzung. Die Kolpingkapelle Hunteburg traf sich zur Jahreshauptversammlung im Pfarrheim.
     
Auf mittlerweile 55 Aktive angewachsen, bildet sie bei Auftritten schon einen mächtigen Klangkörper, dem immer wieder viele Übungsstunden und Lehrgänge vorausgehen.


alt

Bild: Willi Schmutte.

Martin Schröder konnte im 60. Jahr nach ihrer Gründung viele Musikanten begrüßen, dabei auch Stefan Klöcker als Mitglied der Kapelle und Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Hunteburg, aus deren Reihen sich 1951 die erste Formation bildete. Manfred Meyer, seit zwölf Jahren Kapellmeister und Vorsitzender, war an diesem Abend verhindert, hatte aber daran mitgewirkt, die Nachfolge zu regeln.

So wurde mit Stefan Kerlfeld ein schon viele Jahre aktiver Musiker in der Kapelle, gleichwohl ein junger neuer Vorsitzender einstimmig gewählt. Das kann durchaus als Brückenschlag zur nachrückenden Jugend gewertet werden.

Ein wichtiger Bestandteil der Tagesordnung war der Kassenbericht, denn mehr Mitglieder bedeuten neue Instrumente, Uniformen und Lehrgänge, also mehr Kosten. Harald Wessel gab einen detaillierten Bericht, der eingehend erläutert wurde. Der Rückblick auf das vergangene Jahr zeigte, welch große Zahl an Auftritten die Kapelle wahrgenommen hat: Fronleichnam in Hunteburg und Haste, Begleitung der kirchlichen Hochfeste, Jubiläen und 90. Geburtstage, Kolpingfeiern, viele Schützenfeste von Brockhausen über Rüschendorf, Hördinghausen, Steinfeld, Dielingen, Ossenbeck, Drohne bis nach Hunteburg und dann der Höhepunkt, der Ausmarsch beim Bundesschützenfest in Vechta mit weit über 20000 Schützen und viele weiteren Musikzügen.

Ein ganz besonderer Anlass war auch die Jubiläumsfeierstunde im Wittlager Burggelände mit den Gästen aus Bolbec. So gehört nun auch die „Marseillaise“, die französische Nationalhymne zum Repertoire der Kolpingkapelle Hunteburg.

Die von Alfons Kerlfeld geleitete Wahl hatte folgendes, komplett einstimmiges Ergebnis: Stefan Kerlfeld als erster Vorsitzender; stellvetr. Vorsitzende Maria Trentmann; Dirigent Manfred Meyer; stellvetr. Dirigent Stefan Schumacher; Kassenwart Harald Wessel; Schriftführer Stefan Klöcker, Kleiderwart Melanie Meyer ; Kinder/Ausbildung Katharina Ellermann, Janina Gowik und Melanie Meyer; Instrumentenwart Stefan Schumacher, unterstützt von Heinz Klanke; Getränkewart Markus Kerlfeld, Homepage/Internet/Chronik Jürgen Blumenkamp und Ralf Ellermann; Beisitzer Ewald Schröder, Martin Schröder und Jan-Bernd Brüning.

Dank galt Manfred Meyer für seine langjährige Vorsitzendentätigkeit, viel Glück Stefan Kerlfeld und seinem ganzen Team. Einstimmig wurden dann noch Franziska Vette und Alexander Holitschke zu neuen Kassenprüfern gewählt. Dem Haushaltsplan 2011, vorgestellt und erklärt von Harald Wessel, wurde ebenso einstimmig zugestimmt.

Stefan Kerlfeld stellte dann den Spielplan für 2011 vor, der 44 Termine bereithält. Der Höhepunkt in diesem Jahr dürfte das Konzert werden, das am Samstag, 16. April, ab 19.30 Uhr in der Hunteburger Sporthalle stattfindet. Anlass ist das 60-jährigen Bestehen der Kapelle .

Das erfordert viel Vorbereitung, viel Mühe und Arbeit. Die Kolpingkapelle geht daher hoch motiviert in dieses Jahr.