Schützenfest in Rüschendorf 2019

Das Schützenfest in Rüschendorf gehört seit Jahrzehnten fest zum Spielplan der Hunteburger Kolpingmusiker.

Auch im Jahre 2019 waren wir an 3 Tagen wieder mit dabei.

Zunächst trafen wir uns am Samstag dem Tag des Kinderschützenfestes beim Gasthaus Kramer, um mit den Kindern und den angetretenen Schützen zum Festplatz  zu marschieren. Glück hatten wir dabei, denn zwischen zwei Gewitterschauern sind wir nahezu trocken auf dem Platz bzw. im Zelt angekommen. Am Samstag unterhalten wir ohne weitere Kapellen die Rüschendorfer Schützen bis wir dann umziehen und die Schützenmesse im Festzelt begleiten. Danach ging es mit Musik weiter, bis die Kinder den Adler von der Stange holten, und wir mit dem neuen Kinderkönig eine Runde über den Platz und das Zelt gedreht hatten.

Sonntags trafen wir uns zunächst bei unserem Kassierer samt seiner Familie, wohnt er doch genauso wie unsere zweite Vorsitzende in Rüschendorf. Nur wenige Meter vom Antreteplatz beim Kramer entfernt genossen wir ein erstes Getränk und spielten für Familie Otten und die Nachbarn. Gleich danach ging es beim Kramer weiter bevor wir dann zum Platz marschierten. Mit dem Marsch König Friedrich des Großen lassen wir dann alle Schützen und weiteren Musikkapellen aus Dinklage und Steinfeld am Königsthron vorbeimarschieren. Nach der Proklamation des neuen Kinderkönigs ging es dann ins Festzelt, wo wir den Nachmittag musikalisch mit den Steinfelder Kolpingkollegen gestalteten. Abwechselnd mit dem Kolpingorchester Dinklage, das die Gäste nachmittags draußen unterhält, holten alle Musiker nach und nach die Kompanien ins Zelt, immer wenn ein Teil vom Adler abgeschossen wurde.

 

Am Montag gibt es zunächst den gleichen Ablauf wie Sonntags. Ausnahme ist die Totenehrung am Kriegerdenkmal, die in den Umzug eingebettet ist. Auf dem Platz marschieren wieder alle Schützen am König vorbei und die drei Kapellen sowie der Spielmannszug Reiningen-Dielingen begeben sich anschließend ins Zelt, um nacheinander dem Königsthron ein Ständchen zu bringen. So wird es meistens für alle ein noch lustiger Abend.